Intern

Turniere_Saison 2017/18

Turnierliste_17-18_14.08.17.xlsm

Regionalliga/Bayern

Förderverein

Aktuelle Ligaspiele

Testspiele, Turniere

Sportstadt Burghausen

Pro Amateurfussball

LITCAM

Aktuelle News

U19 | SVW-Junioren holen Punkt in Memmingen 1:1 in Schwaben – Muteba gleicht Rückstand aus 21.11.2016





Einen Punkt konnten die U19-Junioren des SV Wacker am Sonntagnachmittag aus Memmingen mitnehmen. 1:1 endete das schnelle, intensive Spiel auf dem Kunstrasen des Memminger Sportparks. Es war ein gerechtes Ergebnis, obwohl Chancen auf beiden Seiten vorhanden waren um das Spiel zu entscheiden. Den 0:1-Rückstand durch Emil Bese in der 35.Minute glich Daniel Muteba in der 74.Minute aus. Von Beginn an entwickelte sich ein technisch gutes, schnelles und von intensiven Zweikämpfen geführtes Bayernliga-Spiel in dem man merkte dass beide Mannschaften dem vorderen Tabellenbereich zuzuordnen sind. Memmingen agierte vor allem über die schnellen Außenspieler Wohnlich und Brüderlin die den agielen Angreifer Emil Bese immer wieder suchten. Chancen blieben in der ersten Hälfte Mangelware, einzig in der 35.Minute sollte es soweit sein und die Gastgeber die Führung erzielen. Ein Ballverlust am gegnerischen Strafraum führte zu einem schnellen Konter über Brüderlin, der nach seinem Lauf über 60m noch an SVW-Keeper Moritz Böhmer scheiterte, der Abpraller fiel Bese vor die Füße der keine Mühe hatte den Ball ins Netz zu befördern.
Mit zwei Wechseln und einer Systemumstellung reagierte das Burghauser Trainerteam und zwischen der 55. und 75.Minute hatten die Hausherren alle Hände voll zu tun um die Führung zu verteidigen. Freistöße von Cay Eisler und Izudin Delic sowie Torschüsse von Julien Richter und Samuel Schwarz verfehlten das Ziel knapp. Nach einem Freistoß von Muteba verfehlte Philipp Bräuhauser den Ball nur knapp und die Jungs des SVW haderten bereits mit Glücksgöttin Fortuna. Doch in der 74.Minute war es soweit. Richter setzte sich rechts durch und passte am Strafraum zu Muteba der mit links abzog und genau ins Eck traf. Muteba’s Treffer war das 8.Jokertor im 10.Spiel der Saison!!
Nun wurde es ein offener Schlagabtausch und bei Kontrahenten gingen voll auf Sieg. Die beste Möglichkeit hatten die Schwaben durch Bese, der einen Abpraller aus vier Metern nicht traf und Böhmer den Ball unter sich begrub. Und Delic hätte auch noch der Matchwinner werden können, wenn er die Hereingabe von Richter richtig getroffen und den Ball aufs Tor gebracht hätte.
So kann man auf Seiten des SVW mit dem Punkt durchaus zufrieden sein, vor allem die Art und Weise war für das Trainerteam völlig in Ordnung.
Zum letzten Heimspiel der Bayernliga-Hinrunde empfängt das Team um Kapitän Maxi Glasl am Sonntag, 27.11. um 13 Uhr am Kunstrasen in Lindach den FC Schweinfurt 05.


SVW:
Böhmer – Pöllner, Pichler, Bräuhauser, Schlosser – Schwarz, Hüttmair (46.Muteba), Glasl, Eisler (71.Steinleitner), Winklbauer (46.Richter) – Delic

Tore: 1:0 Bese (35.), 1:1 Muteba (74.)

Schiedsrichter: Tobias Beyrle (TSV Friedberg)

Zuschauer: 50

 

Zurück