Turniere_Saison 2016/17

Turnierliste_18.04.2017.xlsm

Regionalliga/Bayern

Förderverein

Aktuelle Ligaspiele

Testspiele, Turniere

Sportstadt Burghausen

Pro Amateurfussball

LITCAM

Aktuelle News

U15 I Sa. 08.04.2017 SVW U15 gegen FC Königsbrunn: 5:1 08.04.2017



Mit einem überzeugend herausgespielten und auch in dieser Höhe verdienten 5:1 – Sieg verabschiedet sich die U15 des SVW Burghausen in die kurze Osterpause

Von Anfang an übte die Heimelf durch aggressives Angriffspressing sehr viel Druck auf die Gäste aus Königsbrunn aus. Die hatte zur Folge hatte, dass es diesen nur sehr selten gelang, das Spiel einigermaßen vernünftig aufzubauen. Auch die langen Bälle der Königsbrunner auf ihre Nummer 9, deren zumeist gewähltes Angriffsmittel, fanden nur äußerst selten ihr Ziel. Burghausen stand sicher, verteidigt gut und aggressiv nach vorne und nahm so das Heft in die Hand. Sehr gefällig und gefährlich kombinierte die ganz in weiß spielende Heimelf nach vorne und kreierte ins-besondere über den linken Flügel immer wieder gefährliche Situationen vor dem Gästetor. Zwangsläufig und auch völlig verdient  ging Burghausen denn auch in der 19. Minute durch David Miladinovic in Führung. Am langen Fünfereck stehend nahm er eine Flanke von Eric Bergroste auf und jagte den Ball wuchtig in die Maschen. In der Folge boten sich Wacker noch mehrere gute Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen. Im Gegenzug hätte sich die Heimelf aber auch nicht beklagen dürfen, wenn Königsbrunn den Ausgleich erzielt hätte. Mitte der ersten Halbzeit rettete der Pfosten, als der Ball beim Spielaufbau im Mittelfeld verloren ging und der Schuss am zunächst weit aufgerückten und dann zurückeilenden Torhüter Anthony Morrison vorbei strich. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff rettete nach einem Abspielfehler aus der Abwehr heraus zunächst Morrison reaktionsschnell gegen den einschussbereiten Gästestürmer und dann landete der Nachschuss „nur“ auf der Querlatte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Königsbrunn durch Angriffspressing besser ins Spiel zu kommen. Dies war jedoch nur in den ersten Spielminuten von Erfolg gekrönt. Schon sehr bald war der SVW wieder der absolute Herr im Hause und es rollte Angriff um Angriff in Richtung Gästetor. Scheiterte Daniel Schneider in der 39. Minute noch aus aussichtsreicher Position am Gästetorhüter, so machte es David Miladinovic schon bald danach besser, in dem er eine Flanke von Michel Schiedermaier im Strafraum annahm und den Ball von der Torraumgrenze aus zum 2:0 einschoss (44.). Das 3:0 in der 51. Minute besorgte Ari Llugiqi per wunderbar getretenen direkten Freistoß aus circa 20 Meter frontaler Position vor dem Tor. Beim 4:0 durch Tim Deser nur zwei Minuten später nahm dieser eine weiten Einwurf von Elias Huber direkt aus der Luft und hämmerte den Ball vom Elfmeterpunkt aus unter die Latte.  Der einzige gute Angriff in der gesamten zweiten Spielhälfte seitens der Königsbrunner führte zu deren Anschlusstreffer. Hierbei wurde der Ball schnell in die Spitze gespielt, Tobias Meissner setzte sich im Zweikampf gegen Nikals Bauer durch und beförderte den Ball mit einem satten Schuss in die lange Torecke (58.).  Burghausen ließ jedoch keinerlei Hoffnung für Königsbrunn aufkeimen, indem es fast postwendend mit dem dritten Treffer des an diesem Tagen sehr eifrigen David Miladinovic zum 5:1- Endstand konterte. Diesmal nahm Miladinovic ein feines Zuspiel von Tim Deser zentral vor dem Tor mit und vollendete am Torhüter vorbei.

 

Fazit:
Nach der längeren Durststrecke war dieser überzeugend herausgespielte Sieg wieder Balsam für die Seele der Spieler. Die Jungs können jetzt mit einem guten Gefühl in die kurze Spiel-pause über Ostern gehen, ehe es zum Ferienende hin mit dem Nachholspiel gegen den TSV 1860 München wieder weitergeht.

 

 

Aufstellung:

Morrison Anthony  (Sipura Dean)  – Perez Marco (Bauer Niklas) - Huber Elias  – Bruck-huber Daniel  – Sattler Dominik (Llugiqi Arian) - Müller Florian – Bergrostje Eric (Schneider Daniel)   Schiedermair Michel   Deser Tim –– Miladinovic David – Hacker Brandon – Müller Florian  

 

Zurück