Intern

Turniere_Saison 2017/18

Turnierliste_17-18_14.08.17.xlsm

Regionalliga/Bayern

Förderverein

Aktuelle Ligaspiele

Testspiele, Turniere

Sportstadt Burghausen

Pro Amateurfussball

LITCAM

Aktuelle News

U19 | Verdienter Heimdreier der U19 des SVW 06.11.2017



Nach sieben sieglosen Spielen gewinnen die U19 Kicker des SV Wacker Burghausen gegen das Tabellenschlusslicht die SG Quelle Fürth verdient mit 5:0.

Sechzig Zuschauer sahen am vergangenen Samstag im Wacker-Sportpark von Beginn an eine hochmotivierte Heim-Mannschaft. Nach 5 Minuten ging der Gastgeber bereits in Führung. Eldar Mulic setzte sich am rechten Flügel klasse durch. Seine Eingabe gelang über  Tobias Sztaf zu Maximilian Reiter, dieser versenkte die Kugel aus 8 Metern. Startelfdebütant Tiago Mendes bediente Kapitän Daniel Muteba. Dieser konnte von Mustafa Fatiras nur per Notbremse gestoppt werden. Schiedsrichter Patrick Schönherr zückte folgerichtig die Rote Karte. Somit waren die Gäste ab der 8. Minute in Unterzahl. Den folgenden Freistoß setzte Manuel Schwaighofer aus 18 Metern knapp neben das Tor. Nach knapp einer viertel Stunde verlängerte Muteba per Kopf auf Mulic, doch seinen Schuss aus 12 Metern halbrechter Position war für den Gäste Schlussmann Wasilios Tsagos kein Problem. Den abgewehrten Ball einer Sztaf Hereingabe von der linken Seite nahm Mendes im Mittelfeld auf und bediente Mulic. Sein Schuss aus 22 Metern  schlug unhaltbar im Kreuzeck ein. Die Gäste kamen in der Folgezeit bei Standards zu zwei Halbchancen, ansonsten bestimmte der SVW die Partie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Muteba per Foulelfmeter auf 3:0. Schwaighofer wurde im 16er unsanft gestoppt, nachdem Mulic ihn mustergültig bediente.

Nach der Pause erhöhte der Gast trotz Unterzahl den Druck. Nach 55 Minuten prüfte David Cabrera Diaz Wacker Torwart Luca Eggerdinger mit einem Schuss aus 12 Metern. Glück hatten die Hausherren nach einem Eckball von der linken Seite. Der Kopfball von Armin Buzimkic klatschte an die Latte, den Abpraller klärte die Hintermannschaft des SVW in höchster Not. Zehn Minuten vor Spielende erzielte Jonas Gmeinwieser nach schöner Vorarbeit von Florian Sprinzing aus 16 Metern das 4:0. Kurz vor Abpfiff bediente Sprinzing den in die Tiefe startenden Mendes. Seinen Querpass brauchte der mitgelaufene Gmeinwieser aus 5 Metern nur noch einschieben. Es war ein verdienter Sieg für meine Mannschaft. Das frühe Tor und die rote Karte hat uns dabei sicher in die Karten gespielt. Im 2. Durchgang haben wir die Bälle im vorderen Drittel zu schnell verloren, da müssen wir den Ball und Gegner mehr laufen lassen und im länger in Ballbesitz bleiben resümierte Wacker Trainer Ronald Schmidt.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 19.11. um 13 Uhr beim 1.FC Schweinfurt 05 statt.

Aufstellung: Eggerdinger – Huber, Steinleitner, Obirei – Bobenstetter, Sztaf (63.Buchberger), Mendes, Reiter (80.Sprinzing) Muteba – Schwaighofer (56.Höng), Mulic (77.Gmeinwieser)

 

Zurück