Intern

Turniere_Saison 2017/18

Turnierliste_17-18_14.08.17.xlsm

Regionalliga/Bayern

Förderverein

Aktuelle Ligaspiele

Testspiele, Turniere

Sportstadt Burghausen

Pro Amateurfussball

LITCAM

Aktuelle News

U19 | SV Wacker verliert das Spiel und Kapitän Pöllner 12.09.2017



Die U19 des SV Wacker Burghausen verlor am vergangenen Sonntag beim Tabellenführer FC Memmingen mit 3-1 (1-1).

Die Gastgeber begannen vor 100 Zuschauern die Partie im auf dem schwer bespielbaren Nebenplatz der Memminger Arena mit viel Druck. Bereits nach zwei Minuten tauchte der Spitzenreiter der Bayernliga gefährlich vor dem SVW Tor von Luca Eggerdinger auf. Keine drei Zeigerumdrehungen später stand es 1-0 für den FC Memmingen. Ein Eckball Richtung 1.Pfosten verlängerte Jakob Gräser per Kopf ins lange Eck.  Die nächste Großchance hatte der völlig frei stehende Cimpanu In Minute Zehn. Torwart Eggerdinger parierte glänzend. In der Folgezeit konnte der SVW sich etwas befreien.  Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ging es schnell über die linke Seite. Thomas Winklbauer, der gestern noch einen Kurzeinsatz in der 1.Mannschaft hatte bediente den besser positionierten Tobias Sztaf. Dieser schob das Leder ohne Probleme aus 8m zum Ausgleich in der 19.Minute ein. Winkelbauer hatte quasi mit dem Halbzeitpfiff die Führung auf dem Fuß, aber er verfehlte das Tor aus 6m.

Keine drei Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff ging der Gast erneut in Führung. Der starke Koudossu setzte sich über rechts durch, seine Flanke auf den 2.Pfosten, köpfte Moser an  die Latte. Den Abpraller verwandelte Cimpanu sicher. Die letzten 30 Minuten mussten die Kicker des SVW mit einem Spieler weniger auskommen. Nach einem Foulspiel schickte Schiedsrichter Riedel den Wacker Kapitän Lukas Pöllner wegen Notbremse mit Rot zum duschen.  Die Vorentscheidung zu Gunsten der Heimmannschaft fiel Minute 66. Nach einem schönen Lupfer tauchte Jan Müller völlig frei vor Eggerdinger auf und versenkte das Leder eiskalt. In der Schlussphase hatten die Memminger noch die ein oder andere Gelegenheit, aber die Wacker Akteure werten sich gegen eine höhere Niederlage.

Ronald Schmidt sprach von einer verdienten Niederlage. Wenn wir nach 15 Minuten mit 2 oder 3 Toren in Rückstand geraten, können wir uns nicht beschweren. Mein Team hat sich aber mit Willen und Engagement in die Partie zurück gekämpft. Mit etwas Glück gehen wir sogar mit einer Führung in die Halbzeit. Das schnelle Gegentor zu Beginn der 2.Halbzeit und die rote Karte machte die Aufgabe gegen einen guten Gegner nicht einfacher.

Am kommenden Samstag gastiert um 13Uhr der Bundesliga Absteiger von 1860 München im Wacker Sportpark.

Aufstellung: Eggerdinger – Schwenk, Pöllner, Obirei, Bobenstetter- Winklbauer, Reiter, Muteba (69.Magg), Huber(74.Gmeinwieser), Schweighofer(65.Diakorakis), Sztaf(60.Mulic)

 

Zurück