Intern

Turniere_Saison 2017/18

Turnierliste_17-18_14.08.17.xlsm

Regionalliga/Bayern

Förderverein

Aktuelle Ligaspiele

Testspiele, Turniere

Sportstadt Burghausen

Pro Amateurfussball

LITCAM

Aktuelle News

U19 | Trotz bester Chancen keine Punkte für den SV Wacker Burghausen 25.09.2017



Mit einer unnötigen 2:0 (0:0) Niederlage traten die U19 Kicker des SV Wacker Burghausen am vergangenen Sonntag vom FC Deisenhofen die Heimreise an.

Auf dem Kunstrasen der Sportanlage in Deisenhofen stand die Defensive des SVW vor 75 Zuschauern sehr gut geordnet. In den ersten Minuten waren die Platzherren optisch etwas überlegen und konnten sich einige Standards erarbeiten, ohne aber größere Torgefahr auszustrahlen. Wacker Schlussmann Luca Eggerdinger musste das erste und einzige mal in Durchgang eins nach 23 Minuten eingreifen. Den Schuss von Florian Schmid klärte er zur Ecke. Nach einer guten halben Stunde kam dann die Offensive des SVW auf Hochtouren. Den ersten Warnschuss setzte Jonas Gmeinwieser aus 20m, der das Gehäuse noch verfehlte. 3 Minuten später war es Sturmspitze Eldar Mulic der FC Keeper Balint Szmola prüfte.
Gmeinwiesers  Volley Abnahme aus 6m lenkte Szmola über die Latte. Nach einer Ecke zog Mulic am 2.Pfosten ab, aber sein Schuss aus 8 Metern ging daneben.
Somit ging es ohne Tore in die Pause.

Direkt nach dem Pausenpfiff war der FC Schlussmann bei einen Mulic Kopfball auf der Höhe. In der Folgezeit übernahm der Gastgeber wieder das Zepter. immer mehr in den Vordergrund. Zwischen der 50. und 60. Minute parierte Eggerdinger gegen Franz Schreder, Michael Freinecker und Lukas Presch. Thomas Winklbauer schloss einen SVW Konter aus 12 Metern halbrechter Position ab, aber das Leder ging am langen Pfosten vorbei. Das 1-0 für die Gastgeber fiel in Minute 75. Der SVW hatte einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte, beide Innenverteidiger Christoph Steinleitner und Jens Maser waren bereits auf dem Weg in den gegnerischen 16er, als der kurz ausgeführte Ball abgefangen wurde.
Über 3 Stationen landete der Ball bei Schreder, der überlegt gegen Eggerdinger einschob.
Die größte Chance zum Ausgleich hatte Mulic nach einem Querpass des eingewechselten Alexander Huber. Aus 8 Metern zentraler Position traf er den Ball nicht richtig. Die Vorentscheidung fiel in der 86.Minute. Schmids Schuss aus 17m ging vom Innenpfosten ins Tor. Manuel Schwaighofer sah nach seiner Auswechslung zu allem Überfluss die rote Karte wegen Unsportlichkeit.

Mein Team hat 55 Minuten alles richtig gemacht, nur ein Tor hat uns gefehlt. Da müssen wir mit noch mehr Konsequenz unseren sehr guten Chancen nutzen und in Führung gehen. Beim Gegentor waren wir im Zentrum nicht abgesichert und der Gegner hat es eiskalt ausgenutzt meinte SVW Trainer Ronald Schmidt.

Am kommenden Sonntag um 13 Uhr ist der FC Würzburg Kickers in die Wacker Arena zu Gast.

Aufstellung: Eggerdinger – Buchberger, Maser, Steinleitner (82.Magg), Bobenstetter – Winklbauer, Reiter(79.Obirei), Muteba, Gmeinwieser(72.Sprinzing) – Mulic – Schwaighofer (66.Huber)

 

Zurück