Intern

Regionalliga/Bayern

Förderverein

Aktuelle Ligaspiele

Testspiele, Turniere

Sportstadt Burghausen

Pro Amateurfussball

LITCAM

Aktuelle News

U15 I TSV Weißenburg gegen SVW U15: 1:4 18.03.2018



Die U15 des SVW hat mit dem 4:1 Sieg beim Auswärtsspiel gegen den TSV Weißenburg den höchsten Saisonsieg eingefahren.

Bei eisigen Temperaturen und teils böigem Wind entwickelte sich auf dem überraschend gut bespielbaren Rasenplatz anfangs eine an spielerischen Höhepunkten arme Partie, bei der der SVW zunächst alles im Griff zu haben schien, ohne jedoch selbst eine größere Torgefahr auszustrahlen. Bereits in dieser Phase deutete Weißenburg aber seine Gefährlichkeit in Form von lang gespielten Bälle auf ihre groß gewachsene Spitze an. Diesem Spieler war es auch vorbehalten nach Steilpass auf dem rechten Flügel per Flachschuss ins lange Eck die 1:0 – Führung zu erzielen. (17.Min.). Burghausen steigerte in der Folge seine Angriffsbemühungen und wurde nach knapp einer halben Stunde dafür belohnt. Michael Glück legte für den halbrechts im Strafraum postierten Jonathan Exposito auf. Dessen aufs lange Toreck gezielte Schuss wurde von einem gegnerischen Abwehrspieler noch leicht abgefälscht, so dass er seinen Weg ins Tor fand. Kurz vor dem Pausenpfiff kam es noch besser für die Gastmannschaft. Die U14- Leihgabe Florian Wiedl setzte sich zentral vor dem Tor durch und kam zum Abschluss. Der Schuss konnte zunächst noch abgewehrt werden, landete aber vor den Beinen von Exposito, der nur noch ins leere Tor einzuschießen brauchte (35. Min).

In der zweiten Halbzeit hatte der SVW lange Zeit das Spiel wieder relativ gut im Griff. Jedoch erst in der 60. Minute konnte die Mannschaft die Weichen endgültig auf Sieg stellen. Blin Kelmendi setzte sich fast ab Nähe der Mittellinie in einem engen Laufduell mit dem Ball am Fuß durch und schoss am Torhüter vorbei ein. Wer nun glaubte, die Wackerelf würde die restliche Spielzeit ob des Zwei- Tore- Vorsprungs ruhig herunterspielen, sah sich getäuscht. Auf einmal wurde es hektisch und die Hausherren kamen zu ihrer bis dato besten Tormöglichkeit. Zunächst klärte Lino Wagenknecht gegen einen einschussbereiten Gästestürmer, dann wurden zwei aussichtsreiche Nachschussmöglichkeiten geblockt, ehe der Ball an den Pfosten ging und die Gefahr danach endgültig bereinigt werden konnte. Simon Jauk machte dann aber doch den „Sack“ zu: Steil geschickt umkurvte er den herauseilenden Torwart und schob zum 4:1- Endstand ein (67. Min.).


Fazit:

Der Sieg war letztlich verdient, wenn er auch etwas zu hoch ausgefallen ist. Weißenburg hielt nämlich lange Zeit sehr gut dagegen und wurde letztlich erst in der Schlussphase deutlich geschlagen. Spielerisch war bei der Wackerelf an diesem Tag sicherlich noch einige Luft nach oben, wenngleich man den Jungs zu Gute halten muss, da dies die erste Partie auf Rasen in diesem Jahr gewesen ist und davor auch nur ein Mal darauf trainiert werden konnte. In den Osterferien stehen nun die zwei Nachholspiele gegen Milbertshofen und Stätzling an. Danach wird man sehen, ob weiter vom zweiten Platz geträumt werden darf.

Aufstellung:

Wagenknecht Lino , Huber Florian – Savarese Riccardo – Fischer Simon – Schaller Lukas (Ostermayer Maxi), Hunklinger Markus – Glück Michael, Exposito Jonathan (Kelmendi Blin) – Wiedl Florian (Nebmaier Noah) – Weber Leonie (Stephan Marinus), Jauk Simon

 

Zurück